Zentrum der Macht © Vereinigung zur Pflege der morgendlichen Umnachtung

Navigation

Startseite
Blog
Gästebuch
Archiv
Abonnieren

Umnachtung

Liste der Umnachteten
Mitglied werden!
Umnachtungsgrade
Administration
Bekanntmachungen
Eintragsformat
Themenwochen Polpnubbelmolch

Besucher-Statistik

Counter gratis
Pit of Zombies

Art der Umnachtung: Verklärte Somnolenz, sonnenbedingte Cephalgie, Stressattacken
Intensität der Umnachtung: 3
Ursprung der Umnachtung: Viel zu tun, Projektbearbeitung mit dem 1. Vositzenden, zuviel Sonnenschein für einen Zombie
Angewandte Maßnahmen: 2 Zombiefilterkaffee, gemütliche Autofahrt, GRAVE DIGGER, AC/DC, (Zombie-taugliche) MANOWAR
Negative Nebenerscheinungen: Das grelle Licht stört beim Arbeiten, beim Atmen und beim Wachsein. Sonne, weiche von mir!
Positive Nebenerscheinungen: Zombiekaffee schmeckt immer noch gut. Zombie Benjamin wird nicht nass. Ich bin völlig alleine im Büro, der Rest ist ausgeflogen.
Bemerkungen: Ein Dasein als Zombie schützt nicht vor nervigem Telefonklingeln.
_________________________________________________

Es ist ziemlich dunkel in der Höhle, tief im Inneren des Amon Duul. Lediglich durch kleine Schlitze im Gestein, hunderte von Metern über dem Boden der Höhle, fällt ein wenig fahles Sonnenlicht in den Raum, allerdings nicht genug, um irgendetwas zu erkennen. Man sieht nur schemenhaft, dass sich diverse Gestalten in der Höhle tummeln, mit menschlichen Konturen. Allerdings verhalten sie sich eher nicht menschlich, und auch ihr Aussehen ist ziemlich grausig und versetzt Menschen, wenn sie denn an diesen Ort gelangen, in Angst und Schrecken. Es sind Zombies, die gerade ein Nachbarschaftsfest feiern, mit Grillparty und allem, was da so zugehört.
Menschenfleisch steht auf dem Speiseplan, und statt Altbier werden Blut und Cerebrumflüssigkeit konsumiert. Ein grausiger Ort für Menschen, ein gemütlicher für Zombies. Und es sind viele Zombies gekommen zum Feiern, denn es ist ein wichtiges Datum. 12.5., der Tag, an dem der Urvater aller Zombies sein Grab verließ, vor 6.666 Jahren. Und genau deshalb wird heute exzessiv geschwelgt und dekadent gefeiert. Zum Tanz spielt die Coverband "Charlotte And The Harlots" auf, und die Stimmung ist super. Erst spät bemerken sie mich, und erst zu spät bemerken sie, dass ich gar kein Mensch sondern auch ein Zombie bin...

Pit of zombies
Chasm teeming with undead
Their jaws await me
A gruesome end the
Pit of zombies
Reanimated to devour
I watch them kill me

They claw at my face
And rip off my scalp
Exposing my skull
Arteries severed

Gushing blood showers them drives
Them mad raging mob
A hideous feast

Wieso ich das hier schreibe? Keine Ahnung. Fiel mir gerade so ein. Ich brauch erst mal Kaffee, um meine Gedanken wieder sortieren und vernünftig weiterarbeiten zu können.

12.5.09 10:44
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Edward The Head (13.5.09 15:54)
Zombie Ritual...
Hehe, sehr nett.
Warum zu spät. Du lebst und bist unfähig zu sterben.


Benjamin Breeg (13.5.09 16:00)
Ja, ich lebe noch und werde immer leben. Ist aber trotzdem unangenehm, von Artgenossen gebissen zu werden.


Benjamin Breeg (14.5.09 09:44)
Ach ja, gerade gesehen. Die Lyrics sind nich "Zombie Ritual", sondern aus "Pit Of Zombies".

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen