Zentrum der Macht © Vereinigung zur Pflege der morgendlichen Umnachtung

Navigation

Startseite
Blog
Gästebuch
Archiv
Abonnieren

Umnachtung

Liste der Umnachteten
Mitglied werden!
Umnachtungsgrade
Administration
Bekanntmachungen
Eintragsformat
Themenwochen Polpnubbelmolch

Besucher-Statistik

Counter gratis
Ein Tag im Leben einer Kaffeetasse

Art der Umnachtung: chronische Bocklosigkeit
Intensität der Umnachtung: 2
Ursprung der Umnachtung: Schlado
Angewandte Maßnahmen: ungezählte Mengen an Kaffee
Negative Nebenerscheinungen: Motivationsschwäche
Positive Nebenerscheinungen: Es ist recht friedlich hier.
Bemerkungen:
Ich brauche ein Auto.
___________________________________

06:00 Uhr – ETH hat es geschafft, aus dem Bett zu fallen, öffnet den Geschirrschrank, beäugt mich liebevoll und platziert mich unter dem Ausgabeteil des Kaffee-Vollautomaten. Wirkt auf mich etwas desorientiert.
06:02 Uhr – ETH hat den richtigen Knopf gefunden. Die Kaffeemaschine macht echt großen Lärm… Leider habe ich keine Arme, mit denen ich mir die Ohren zuhalten kann. Dabei kann ich nicht einmal mit Bestimmtheit sagen, ob ich überhaupt Ohren habe.
06:03 Uhr - *kicher* Jetzt fängt alles an zu vibrieren. Ah, da kommt der Kaffee. Herrlich heiß und dunkelschwarz. Ich mag, es mit ihm zu kuscheln. Er ist sehr nett und duftet wundervoll. (Die Frage kommt auf, ob ich eine Nase habe, mit der ich das wahrnehmen kann.)
06:12 Uhr – ETH hat meinen Henkel gefunden. Vorsichtig trägt er mich und den Kaffee zum Tisch. Super, von hier aus kann ich sogar die Zeitung mitlesen!
06:28 Uhr – Mittlerweile bin ich leer. Mir ist ein bisschen frisch, jetzt wo die Hitze des Kaffees fehlt. Aber das macht nichts.
07:05 Uhr – ETH hat mich mit Filterkaffee wieder aufgefüllt. Das tut gut.
07:10 Uhr – ETH hat sich meinen Rand in seiner Umnachtung versehentlich gegen die Zähne gehauen. Aua. Ich höre, wie er vor sich hin flucht. Ich kuschel weiter mit dem Kaffee.
07:20 Uhr – Ich bin mal wieder leer. ETH ist ganz schön gierig. Das wird jetzt noch ein paar Mal so gehen. Immer nimmt er mir den Kaffee weg! Aber er behandelt mich immerhin zärtlich. Ich kann nicht meckern.
11:00 Uhr – Mittlerweile bin ich ziemlich ausgelaugt, wegen der Temperaturschwankungen. Vier weitere Portionen Kaffee habe ich bereits gesehen. Zudem liegt jetzt dieser Metalllöffel in mir. Der kratzt ein wenig.
13:00 Uhr – Noch zwei… Ich frage mich, warum ETH mich immer dazu verwendet, seine Akten im Zaum zu halten. Ist diese Aufgabe ehrenvoll?
15:00 Uhr – Noch einen. Ich glaube, heute ist Donnerstag. Das bedeutet, dass ich heute bis 18:00 Uhr im Gebrauch bin. ETH ist ziemlich gleichgültig und recht apathisch – von seinen Handbewegungen in meine Richtung einmal abgesehen. Er benutzt mich heute sehr oft… Ich tu einfach mein bestes. Ich habe ihn noch nie im Stich gelassen!
17:00 Uhr – Noch einen. Und ich höre, wie die Kaffeemaschine schon wieder läuft. *seufz* Zum Glück bin ich keine Teetasse. Diese zarten Möchtegern-Models würden so einen Marathon nicht durchstehen. *hochnäsigdreinschauundstolzdraufsei,eineKaffeetassezusein*
17:45 Uhr – Gerade leert ETH seine letzte Portion Büro-Kaffee. Ich bin ja so froh, dass er nicht sabbert oder so. Aber manchmal werde ich schon recht überschwänglich abgeknutscht.
18:30 Uhr - *kicher* Es vibriert schon wieder!! Dieser Vollautomat ist echt die reinste Achterbahn.
22:15 Uhr – Hm… Ich schätze, mein Dienst ist für heute endgültig beendet. ETH hat mich noch drei Mal gefüllt und auch wieder geleert und in die Spülmaschine gestellt. Hier bin ich nach dem langen Tag mal wieder mit meinen Kumpels zusammen. Das gibt ne Wasserschlacht!
00:23 Uhr – Ich glaube wir werden erst Morgen früh wieder in den Schrank gestellt. Zumindest meine Kumpels. Mich wird um 06:00 ETH hier rausholen und dann geht es wieder los. Ach mein kuscheliger Kaffee… Ich wünschte ich hätte ihn mit hier her nehmen können.
25.6.09 17:43
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Benjamin Breeg (28.6.09 12:55)
>>Zudem liegt jetzt dieser Metalllöffel in mir.<< Metalllöffel haben in Kaffeetassen auch nix zu suchen.
>>Aber manchmal werde ich schon recht überschwänglich abgeknutscht.<<
Kaffeetasse müsste man sein...

Achja, ist das in deiner Beschreibung EINE Tasse, oder sind das mehrere zu einer zusammengefasst?


Edward The Head (29.6.09 07:43)
Soll eigentlich eine sein. Aber ist natürlich etwas gelogen, da ich meine Tasse nicht von zu Hause mitnehme, sondern eine im Büro habe und eine daheim...



Benjamin Breeg (29.6.09 08:23)
Gut, genauso hab ich es mir auch gedacht. Und deine Bürotasse kenn ich ja glaub ich.
Ich hab übrigens 4 eigene Tassen im Büro, und etwa 20 daheim.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen