Zentrum der Macht © Vereinigung zur Pflege der morgendlichen Umnachtung

Navigation

Startseite
Blog
Gästebuch
Archiv
Abonnieren

Umnachtung

Liste der Umnachteten
Mitglied werden!
Umnachtungsgrade
Administration
Bekanntmachungen
Eintragsformat
Themenwochen Polpnubbelmolch

Besucher-Statistik

Counter gratis
Dumm gedacht (Prophezeiung II)

Art der Umnachtung: Meteorismus, Flatulenz, die übliche Müdigkeit und Verpeiltheit
Intensität der Umnachtung: 6
Ursprung der Umnachtung: Koffeinmangel, Überfressen beim Mittagessen
Angewandte Maßnahmen:
6 Kaffee, Hypotaxie
Negative Nebenerscheinungen: Ich hab noch weniger Lust auf Arbeit wie vorher.
Positive Nebenerscheinungen:
Ich habe in circa 3 Stunden Wochenende.
Bemerkungen:
Der Käsekuchen war lecker.
_________________________________________

Totwieich hielt sich für einen besonderen, modernen, gesellschaftlich anerkannten und integrierten Menschen. Er fand sich toll, hielt von anderen nix, und erfreute sich ganz besonders an seinem angepassten, glattpolierten Musikgeschmack. Was in ist, ist modern, und was modern ist, ist gut, und war für Totwieich genau richtig. Das Zauberwort dabei hieß "Core". Nicht "Chor", wie mancher denken könnte, sondern der böse Anglizismus "Core".
Deathcore, Progcore, Thrashcore, Metalcore und Mädchencore standen bei Totwieich auf der musikalischen Speisekarte weit oben, und leider ließ sein schwer beschränkter Intellekt nicht zu, dass ihm irgendwelche andersartige Musik zusagte. Überhaupt ließ es seine Dummheit nicht zu, dass er generell etwas gut fand, was nicht gerade up-to-date, hochmodern und in war und bei weiblichen Teenies höchstes Ansehen errang. Somit lebte Totwieich stumpf in seiner Modern-Bullshit-Welt vor sich hin und nervte seine Mitmenschen mit seinem angeblich ach so tollen Geschmack.
Eines Tages kam er während eines ausgedehnten Prog-Spazierganges in Nord-Lüdenscheid an einem Versuchslabor vorbei und blieb neugierig stehen. Was er nicht wusste: Dort wurden Versuche an Menschen durchgeführt, und plötzlich ergoss sich aus dem geöffneten Fenster über ihm eine Hand voll Hirnzellen über Totwieich, was sich fatal auf dessen Psyche auswirkte. Plötzlich begann er zu denken, weiter zu denken als zuvor, durch den dichten Vorhang moderner Klänge erkannte er plötzlich auch die Qualitäten traditioneller Musik, in modischer Hinsicht gefielen ihm sogar plötzlich Retro-Looks.
Völlig entsetzt und erschrocken über sich selbst und seine so plötzlich erworbenen Denkfähigkeiten stellte er sich direkt dem Labor als Versuchsperson zur Verfügung und wurde noch am selben Tag bei lebendigem Leib rektal obduziert. Einige Minuten später starb er an Hypovolämie, und die Welt war um einen Mitläufer ärmer.

30.9.10 14:15
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Edward The Head (30.9.10 17:14)
Hihi, die Prophezeihung steht ihm gut!



Benjamin Breeg (30.9.10 18:58)
So it shall be written, so it shall be done.


Edward The Head (1.10.10 09:27)
Wahaharr! Der war gut!!


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen