Zentrum der Macht © Vereinigung zur Pflege der morgendlichen Umnachtung

Navigation

Startseite
Blog
Gästebuch
Archiv
Abonnieren

Umnachtung

Liste der Umnachteten
Mitglied werden!
Umnachtungsgrade
Administration
Bekanntmachungen
Eintragsformat
Themenwochen Polpnubbelmolch

Besucher-Statistik

Counter gratis
Unterwegs in der Heimat

Art der Umnachtung: Bin ein bisschen verwirrt und überarbeitet, weil zuviel gleichzeitig zu tun ist.
Intensität der Umnachtung: 4
Ursprung der Umnachtung:
Liegt wohl an der Büroumgebung.
Angewandte Maßnahmen:
4 Filterkaffee, 1 Tee, BLUES PILLS, ACCEPT und IN FLAMES
Negative Nebenerscheinungen: Hab nach wie vor ein unangenehmes Kratzen im Hals.
Positive Nebenerscheinungen: Es ist ganz nett, dass nach zwei Tagen, an denen es überhaupt nicht hell wurde, mal wieder etwas die Sonne scheint.
Bemerkungen:
Spermaflecken auf der Kuscheldecke sind ein Fall für die Waschmaschine.

_________________________________

Ich wollte gestern nach der Arbeit ganz normal einfach nur kurz in die Stadt gehen, um das wöchentliche Lottospielen zu erledigen und etwas einzukaufen. Hat auch alles soweit geklappt, nur mit meiner Zeitplanung bin ich deutlich in Verzug geraten, was direkt mit der heimatlichen Umgebung zusammenhängt. Wenn man jahrzehntelang in derselben Stadt wohnt, passiert es zwangsläufig, dass man den ein oder anderen Bewohner des Ortes kennt.
Im ersten Laden (den ich eigentlich nur als Abkürzungsweg zum Lottoladen betreten habe) traf ich gleich auf einen Offizierskameraden, der mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn die ersten Adventseinkäufe erledigte. Da ich die drei länger nicht gesehen hatte, verquatschte man sich etwas, unter anderem zum Thema Babyschwimmen im Hallenbad. Mit Verspätung, aber immerhin noch vor Ladenschluss, erreichte ich dann den Lottoladen und holte den neuen Spielschein. Gewonnen hatten wir leider mal wieder nix.
Nach getanem Geschäft traf ich direkt vor dem Laden unseren Stammwirt, der wohl gerade vom Einkaufen kam und auch ziemlich redselig war. Etwas später dann noch einen ehemaligen Arbeitskollegen, mit dem eine längere Diskussion zum Thema Fußball und aktuelles Geschehen in der Bundesliga sowie Radio-Live-Sendungen zum Fußball entstand.
Gut, dass manch ein Laden im Ort bis 24 Uhr geöffnet hat, so konnte ich zumindest schlussendlich auch noch in Ruhe ordentlich einkaufen.

21.11.14 11:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen